Erste Premiere der Saison 2017

Jim Knopf und die Wilder 13


Am vergangenen Sonntag, den 28. Mai fand die erste Premiere der diesjährigen Sommersaison statt. Mit "Jim Knopf und die Wilde 13" kommt etwas neues und doch auch etwas bekanntes auf die Hallenberger Bühne. Bereits im Jahr 2011 kam die erste Geschichte von "Jim Knopf und Lukas dem Lokomitivführer" zur Aufführung. Auf vielfachen Wunsch kommen daher Jim Knopf und seine Freunde in diesem Jahr zurück.

Vor knapp 500 Besuchern und bei herrlichem Sommerwetter, konnte am Sonntag die erste Premiere und somit auch die Eröffnung der Saison gefeiert werden. Eröffnet wurde die Spielzeit durch Herman Baldus vom WDR. Nach der zweistündigen Vorstellung bedankte sich dann der 1. Vorsitzende Albert Winter bei allen Mitwirkenden. Ein ganz besonderer Dank galt Bärbel Kandziora, welche im dritten Jahr für die Regie im Kinder- und Familientheater verantwortlich war.

Nun folgen weitere 15 Vorstellungen bis zum 2. September. Karten erhalten Sie online, per Mail oder telefonisch unter 02984 / 92 91 90.

> Bilder zum Stück können Sie hier einsehen!


 

Freilichtbühne Hallenberg sucht Regisseur/-in

für das Erwachsenentheater ab der Spielsaison 2018


Die Freilichtbühne Hallenberg e. V. sucht für/ab der Spielsaion 2018 einen neuen Regisseur/-in für das Erwachsenentheater.

Die komplette Stellenanzeige finden Sie hier.
Bewerbungen richten Sie bitte an den 1. Vorsitzenden.


 

Mitarbeiter gesucht

für unsere Geschäftsstelle


Wir suchen für unsere Geschäftsstelle eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter!
Wer Interesse hat, wende sich bitte an den 1. oder 2. Vorsitzenden.

Albert Winter (1. Vorsitzender) und Lothar Rudolph (2.Vorsitzender)


 

Dreikönigstreffen für alle Mitwirkenden

am Samstag, 07. Januar 2017


Wie in jedem Jahr steht auch Anfang 2017 wieder das mittlerweile traditionelle Dreikönigstreffen auf dem Programm.
Dies findet am Samstag, den 07. Januar 2017 ab 19.30 Uhr im „Heimstudio“ der Freilichtbühne (ab 16 Jahre).

Der Vorstand würden sich freuen, gemeinsam mit allen Aktiven und Mitwirkenden die „neue“ Spielzeit 2017 einzuleiten. Für Essen und Getränke ist wie immer bestens gesorgt. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung bis zum 01.01.2017 bei den Vorsitzenden gebeten.

Albert Winter (1. Vorsitzender) und Lothar Rudolph (2.Vorsitzender)


 

Weihnachtsgruß der Vorsitzenden

Weihnachten bedeutet inzwischen Stress:
Geschenke besorgen, Geld ausgeben, das Richtige finden, an alle zu denken.
Viel wichtiger ist es aber doch eigentlich, in Geborgenheit mit der Familie ein besinnliches Fest zu feiern.
Ist dies nicht das schönste aller Geschenke?


Liebe Freunde Ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Gemeinsam konnten wir wieder viel erreichen. Herzlichen Dank für die angenehme Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr 2016.

Zum Jahresausklang wünschen wir Euch angenehme Stunden in fröhlicher und besinnlicher Runde im Kreis der Familie, aber auch Ruhe und Zeit zum Entspannen. Gleichzeitig wünschen wir einen guten Start für das neue Jahr mit viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und natürlich auch Erfolg bei unseren Vorhaben und Plänen für die kommende Spielsaison 2017.

All dies wünschen von Herzen

Albert Winter (1. Vorsitzender) und Lothar Rudolph (2.Vorsitzender)


 

Castings & Rollenverteilung für Sugar & Jim Knopf

Vorbereitungen für Saison 2017 laufen


Am vergangenen Wochenende fanden bei uns bereits die Castings für die Sommersaison 2017 statt. Den Anfang machte am Freitag und Samstag unsere Regisseurin Bärbel Kandziora, welche in Ihrem Ensemble für das Kinder- und Familienstück 2017 die Besetzung für „Jim Knopf und die Wilde 13“ sucht. Neben den bekannten Hauptfiguren Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, gibt es viele weitere Rollen zu besetzen. Da wäre unter anderem der Halbdrache Nepomuc, Prinzessin Li Si und ihr Vater der Kaiser von China, die Piratenbande der „Wilden 13“, eine Seejungfrau namens Sursulapitschi oder der Scheinriese Herr Tur Tur. Auch die bekannten Figuren aus Lummerland sind dabei, mit Herr Ärmel, Frau Waas, König Alfons, der Viertel vor Zwölfte oder der Briefträger, welcher damals Jim Knopf auf die Insel brachte. Nicht zuletzt wären da noch der goldene Drache der Weisheit und der Oberbonze des Kaisers, Ping Pong u.v.m.

Am Sonntagnachmittag ging es dann nahtlos mit dem ersten Casting für das Erwachsenentheater „Sugar, manche mögen´s heiss“ weiter. Erstmalig ist Peter Hohenecker für die Regie zuständig, Ehemann der langjährigen Regisseurin Birgit Simmler. Er schaute sich bei dem Casting viele Personen an, neue und alte Mitwirkende, um sich ein Bild seines neuen Ensembles zu machen. Er sucht bei seinem Casting unter anderem die Besetzungen für Sugar Kane, die Sängerin und Ukulele-Spielerin der Girl-Band Society Syncopators, sowie die Band Mitglieder Olga, Dolores, Mary Lou oder Rosella. Auch gesucht wird Sweet Sue und Bienstock, Chefin und Manager der Band. Nicht fehlen dürfen Joe und Jerry, die beiden stellungslosen Musiker, welche sich kurzerhand in Josephine und Daphne verwandeln müssen. Die Bösewichte der Story Mafioso Impresario, Gangster Boss Spats Palazzo und die Mitglieder der zwei rivalisierenden Gangs dürfen natürlich auch nicht fehlen, ebenso wenig wie Sir Osgood Fielding, ein reifer aber aktiver Millionär, und viele mehr. Ein Nachcasting im Bereich Gesang findet dann am Samstag vor der Rollenverteilung statt, bei welchem dann auch Markus Pol zugegen ist. Markus wird auch in diesem Jahr wieder die musikalische Leitung der Solisten übernehmen. .

Am 10. und 11. Dezemberwochenende finden dann die Rollenverteilungen für beide Stück statt. Den Anfang macht wieder unser Kinder- und Familienstück. Hier findet die Rollenverteilung für JIM KNOPF am Samstag, den 10. Dezember um 17.00 Uhr im Nikoläum in Hallenberg statt. Die Casting Ergebnisse und die offizielle Rollenverteilung des Erwachsenentheaters findet dann am Sonntag, den 11. Dezember um 18.00 Uhr im Kommunikationszentrum der Freilichtbühne statt.

Zu den Rollenverteilungen sind natürlich alle Interessierten eingeladen, die gerne mitspielen möchten. Natürlich können Sie sich auch schon vorab bei unseren Spielleitern melden. Wir wünschen unseren beiden Regisseuren ein gutes Händchen bei der Auswahl und Besetzung.


 

Generalversammlung 2016

am Sonntag, den 13. November 2016


Am Sonntag, den 13. November 2016 stand die alljährliche Generalversammlung auf dem Jahresplan der Freilichtbühne Hallenberg. Schon traditionell, am zweiten Sonntag im November, eröffnete der 1.Vorsitzende Albert Winter um kurz nach 16.00 Uhr die Sitzung. Nach den Tagesordnungspunkten der Begrüßung, Gedenken an die Verstorbenen, Verlesen der Satzung und des Protokolls der letzten Sitzung, nahm der Vorstand wieder Ehrungen der Jubilare vor (Bild).

Nach den Berichten der einzelnen Fachwarte stand der Geschäfts- und Kassenbericht auf dem Programm, welche vom 1. Vorsitzende Albert Winter sowie der Kassiererin Marianne Ante verlesen und erläutert wurden.

Unter Punkt 10 standen die jährlichen Neuwahlen auf der Tagesordnung. In diesem Jahr zu wählen war die/der 1. Vorsitzende/r und die/der Schriftführer/in. Bei beiden Posten schlug der Vorstand Wiederwahl vor. Einstimmig wurde Albert Winter als 1. Vorsitzender wiedergewählt, sowie Heike Glade als Schriftführerin. Nach dem Punkt Verschiedenes, Bekanntgaben und Anfragen, endete die Sitzung nach etwas mehr als zwei Stunden. Im Anschluss wurde noch einige Gespräche geführt und der Abend klang langsam im Kommunikationszentrum der Freilichtbühne aus.


 

Freilichtbühnenausflug 2016

"Fahrt ins Blaue"


Am ersten Novemberwochenende stand für die Mitwirkenden der Freilichtbühne Hallenberg als Abschluss der Saison 2016 der alljährliche Ausflug auf dem Programm. Für knapp 150 Mitwirkende begann am Samstagmorgen die „Fahrt ins Blaue“ mit unbekanntem Ziel. Bei der ersten Rast erwartete alle ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, für einen guten Start in das Wochenende. Weiter ging es in die Stadt des Rattenfängers nach Hameln, dort konnte die Stadt bei einer Führung oder auf „eigene Faust“ erkundet werden. Das nächste Ziel war eine Stadt, in welcher sich einst fränkische Truppen unter Karl dem Großen mit dem Sachsen geschlagen haben, Höxter. Dies war auch das Endziel für diesen Tag, an welchem genächtigt wurde und die Abendveranstaltung stattfand.

Nach einem schönem Abend, einer kurzen Nacht und einem leckerem Frühstück ging es am Sonntagmorgen weiter nach Corvey, einem 1.200 Jahre altem, ehemaligem Benediktinerkloster und heutiger Schlossanlage. Im Juni 2014 wurde Corvey von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Als Welterbestätte trägt Corvey den offiziellen Titel „Das Karolingische Westwerk und die Civitas Corvey“. Weiter ging es nach Nieheim ins Deutsche Käsemuseum. Als letztes Ziel vor der Heimat führte die Fahrt nach Baunatal bei Kassel, wo zuerst die Brauerei Hütt besichtigt wurde und im Anschluss dessen Produkte einem Geschmackstest unterzogen werden konnten, um damit das Abendessen in der „Knallhütte“ herunter zu spülen. Nach der Weiterfahrt nach Hallenberg und dessen erreichen am Sonntagabend, endete der Ausflug der Saison 2016 wieder viel zu schnell.

Nach dem Ausflug des Jahres 2016 geht es nun mit großen und schnellen Schritten weiter Richtung Saison 2017, die Vorbereitungen dazu laufen bereits.


 

Winterstück 2017

Auch in diesem Winter gibt es wieder ein Innentheaterstück zu sehen


Auch in diesem Winter wird die Wartezeit bis zum nächsten Sommer verkürzt.
Die Jugendlichen unserer Freilichtbühne werden wieder das mittlerweile schon traditionelle Winterstück zur Aufführung bringen. Nach vielen erfolgreichen Jahren mit den verschiedensten Stücken gibt es diesmal die Komödie "Pension Schöller" zu sehen.  

Insgesamt werden wieder viele Hände benötigt um zur Premiere am 27. Januar 2017 alles fertig zu haben. Die Jugendleitung und Regie ist bereits seit einigen Wochen dabei die Stückauswahl zu treffen, Darsteller zu kontaktieren sowie die Besetzung vor zu nehmen. Am heutigen Tag beginnen die Proben für die 15 Darsteller. Neben den Proben gibt es auch wieder viel im Hintergrund zu erledigen, seien es die Kostüme, die Technik, Maske, die Zusammenstellung des Serviceteams, die Werbung und und und...

Natürlich können Sie sich bereits über das Winterstück informieren, gleich HIER auf der Seite!



 

Sommersaison 2016 beendet

Kaum ist die Premiere vorbei, ist auch schon die Saison beendet


Seit dem 04. September 2016 ist die Saison 2016 beendet.
Wieder viel zu schnell verging der Sommer und somit unsere 70. Spielsaison auf der Freilichtbühne Hallenberg.

Zurückblicken können wir auf eine schöne Saison. Insgesamt 31.929 Besucher konnten begrüßt werden. In der Jubiläumssaison gab es als Kinder- und Familienstück PIPPI LANGSTRUMPF zu sehen. Bärbel Kandziora inszenierte in Ihrer zweiten Saison ein tolles, schwungvolles und lustiges Stück für die ganze Familie. Insgesamt 16.756 Zuschauer kamen nach Hallenberg um die Geschichten der rothaarigen Pippi zu erleben, welche sowohl damals als auch heute große und kleine Zuschauer fasziniert. Im Erwachsenentheater gab es zum Jubiläum auch etwas besonderes. Birgit Simmler, welche Ihr 10-jähriges Regiejubiläum feierte, schrieb eigens für die Hallenberger Freilichtbühne das Musical MARIA MAGDALENA, zusammen mit Paul Graham Brown, welcher für die Musik zuständig war. Hier konnten 15.173 Besucher begrüßt werden. 

Auch die Weichen für das kommende Jahr sind bereits gelegt. In 2017 gibt ein Wiedersehen mit Jim Knopf. Nach den ersten Abenteuern im Jahr 2011 gibt es im nächsten Sommer JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 als Kinder- und Familienstück zu sehen. Im Erwachsenentheater gibt es auch etwas neues. Nach einigen Jahren kommt wieder etwas heiteres auf die Bühne, erstmalig in Hallenberg wird SUGAR, MANCHE MÖGEN´S HEISS zur Aufführung gebracht. 

Wir danken allen Besuchern, Mitwirkenden und Freunden der Freilichtbühne Hallenberg für eine tolle Saison 2016.
Wir hoffen, dass wir uns alle spätestens im Sommer 2017 Wiedersehen!


 

Kinderausflug

Kanutour & Übernachtung im Tipi-Zelt

Am 16. und 17. August 2016 fand der Kinderausflug der Freilichtbühne Hallenberg statt, an diesem können alle Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren teilnehmen. In diesem Jahr hieß das Ziel Weilburg/Runkel. Die erste Etappe war eine 3 ½ stündige Kanutour auf der Lahn, von Weilburg nach Aumenau. Von dort aus ging es dann mit dem Zug weiter nach Runkel zum Tipi-Zetplatz, wo das Nachtlager aufgeschlagen wurde. Nach einem schönen, gemeinsamen Nachmittag mit Spielen und guter Laune, wurde am Abend zusammen am Lagefeuer gesessen und zusammen gesungen. Nach einer aufregenden Nacht im Tipi-Zelt ging es nach dem Frühstück wieder zurück nach Hallenberg, wo der Ausflug endete.


 

Stückauswahl für 2017 getroffen

Freilichtbühne gibt Stücke bekannt


Das Motto "nach der Saison ist vor der Saison" stimmt im Kreislauf der Hallenberger Freilichtbühne nicht ganz, denn eigentlich müsste es heißen "während der Saison ist vor der Saison". In der vergangenen Sommerpause wurden bereits die Weichen für die Saison 2017 gestellt. Seit dem ersten Augustwochenende ist bekannt, welche Stücke im kommenden Jahr zur Aufführung gebracht werden.

Dies wird im Kinder- und Familientheater "Jim Knopf und die Wilde 13" sein. Nachdem bereits im Jahr 2011 die erste Geschichte von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" erfolgreich auf der Hallenberger Bühne zu sehen war, gibt es in 2017 die Fortsetzung.   > weitere Infos hier!

Im Erwachsenenstück gibt es erstmalig "Sugar - Manche mögen’s heiß". zu sehen. Der Klassiker wird vielen aus der amerikanischen Verfilmung mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon bekannt sein. In den vergangenen Jahren gab es in Hallenberg unter anderem 'Die Päpstin', 'Anatevka' oder 'Maria Magdalena' zu sehen. Im kommenden Sommer geht es mit der musikalischen Komödie nach einigen Jahren wieder heiter und lustig zu.   > weitere Infos hier!


Alle Informationen zu den beiden Stücken, sowie zu den Spielterminen sind bereits hier auf unserer Internetseite zu finden.

 


 

Wie die Zeit vergeht...

Spielpause auf der Freilichtbühne


Die Zeit vergeht im Flug! Gerade erst haben wir die Premieren unserer beiden Inszenierungen feiern können, schon befinden wir uns in der Spielpause.
Seit vergangenem Samstag finden bei uns bis zum 05. August keine Aufführungen statt, da die Ferien begonnen haben und die Urlaubszeit ansteht.


Am Samstag, den 06. August geht es um 17.00 Uhr mit unserem Kinder- und Familienstück PIPPI LANGSTRUMPF weiter. Danach folgen noch weitere fünf Vorstellungen bis zum letzten Spiel am 03. September.

Am Sonntag, den 07. August folgt dann die nächste Aufführung des Musicals MARIA MAGDALENA um 15.30 Uhr. Weitere neun Vorstellungen folgen hier noch bis zum Saisonende am 04. September 2016.


Wie Sie sehen - die Zeit vergeht viel zu schnell. Also sichern Sie sich in der Spielpause noch schnell Ihre ganz persönlichen Eintrittskarten unter 02984 / 92 91 90, per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über unsere Onlinebuchung direkt hier auf der Seite!

 


 

Neues Gästebuch


Auf vielfältigen Wunsch haben wir wieder ein Gästebuch auf unserer Seiten eingerichtet, in welchem Sie uns ab jetzt wieder Gästebucheinträge hinterlassen können. Auch die alten Beiträge unseres alten Gästebuchs sind eingepflegt und können durchgeklickt werden.


Wir hoffen auf viele Einträge :-)


 

Welturaufführung von Maria Magdalena 

Freilichtbühne Hallenberg feiert Premiere und Welturaufführung des Musicals Maria Magdalena


Am vergangenen Sonntag, den 12. Juni 2016, konnten wir eine herrliche Premiere und Uraufführung des Musicals MARIA MAGDALENA auf unserer Bühne feiern. Nicht herrlich war das Wetter, was aber der Stimmung und den Emotionen keinen Abbruch tat. Das Musical, welches eigens für die Freilichtbühne Hallenberg von unserer langjährigen Regisseurin Birgit Simmler (Idee, Text, Übersetzung Liedtexte) und Paul Graham Brown (Komposition, Musik) geschrieben wurde, erzählt die Geschichte der Verbreitung des Christentums nach Jesu Tod. Der in Berlin lebende Engländer Paul Graham Brown hat es geschafft tolle Melodien für die Inszenierung zu komponieren, seien es poppige Songs, Lieder mit Swing- und Rockelementen oder welche mit orientalischem Hauch. Regisseurin Birgit Simmler hat ein Stück geschrieben, welches trotz des geschichtlichen Stoffs modern und absolut zeitgemäß ist. Für die Einstudierung des Chors war Silvia Salzbauer zuständig, für die Solisten gab es tatkräftige Unterstützung aus Wien. Der österreichische Schauspieler, Sänger und Musicaldarsteller Markus Pol hat den Solisten vieles gezeigt und sie fit und selbstbewusst für die Bühne gemacht. Bei allen vieren bedankte sich der 1. Vorsitzende Albert Winter in seiner Premierenrede ganz besonders. 

Viel Arbeit war wieder einmal nötig, um alles termingerecht fertig zu bekommen. Doch die viele Arbeit und Doppelbelastung durch Theater und Musik hat sich gelohnt. Die über 800 Premierenbesucher bedankten sich mit Standing Ovations und lautem und lang anhaltendem Applaus, dies ist der größte Dank für alle Mitwirkenden.

Der anschließende Premierenempfang wurde aufgrund des Wetters kurzerhand in den überdachten Zuschauerraum verlegt, wo dann die Premierengespräche stattfanden. Regisseurin Birgit Simmler wollte mit dem Stück ausdrücken "Am Ende soll Hoffnung stehen", dies ist ihr gelungen.

Wir hoffen nun auf eine wunderschöne und unvergessliche Sommersaison zum 70. jährigen Bestehen unserer Freilichtbühne. Mit hoffentlich vielen begeisterten Besuchern und wenn möglich mit etwas besserem Wetter als auf der Premiere.

Alle Spieltermine des Musical MARIA MAGDALENA finden sie hier.
Sichern sie sich Ihre Karten einfach telefonisch unter 02984 / 92 91 90 oder direkt online hier auf der Seite.


Wir hoffen, dass wir auch Sie bald als Zuschauer begrüßen dürfen! 


 

Noch zwei Tage bis zur Uraufführung 

Maria Magdalena feiert am Sonntag Premiere & Welturauffühurng


Nur noch zwei Tage und eine Probe stehen auf dem Programm, bis zum Uraufführung des Musicals Maria Magdalena auf der Hallenberger Freilichtbühne. Das Musical, welches eigens für die Hallenberger geschrieben wurde, erzählt die Entstehung des Christentums ab Jesu Tod aus Sicht der Maria Magdalena. Das Musical stammt aus der Feder von Regisseurin Birgit Simmler (Buch, Idee, Übersetzung Liedtexte) und Paul Graham Brown (Komposition, Liedtexte). Nach einer langen und intensiven Probenzeit ist für das Ensemble und für alle Mitwirkenden nun die Zeit für Publikum.

Auf der Seite der Westfalenpost können sie in einen kleinen Videobeitrag zu den Proben sehen (klicken Sie hier zur Weiterleitung). Auch der WDR hat uns besucht, klicken Sie hier um zur Seite der Lokalzeit des 08. Junis weitergeleitet zu werden.

Haben wir Sie neugierig machen können? Dann seien Sie dabei, wenn am Sonntag die Welturaufführung des Musicals stattfindet. Karten gibt es an der Tageskasse! 
Wir freuen uns über jeden einzelnen Besucher :-) 


 

WDR zu Gast auf der Freilichtbühne Hallenberg

Maria Magdalena in der Lokalzeit

Sehen Sie den Beitrag der Lokalzeit Südwestfalen zu der Inszenierung des Musicals Maria Magdalena und dessen Gesangslehrer aus Wien, Markus Pol.

WDR - Lokalzeit Südwestfalen vom 08. Juni 2016 
Musical-Gesangslehrer in Hallenberg
> klicken Sie hier, dann gelangen Sie direkt zur Seite des WDRs (Achtung: Sie werden weitergeleitet)

 


 

Premiere von Pippi Langstrumpf

Kinderstück der Saison erfolgreich eröffnet


Am Sonntag, den 29. Mai um 15.30 Uhr war es soweit, nach langer Wartezeit und vielen Monaten harter Arbeit, wurde die Spielsaison 2016 eröffnet. Wie in jedem Jahr machte das Kinder- und Familienstück den Anfang. Regierungspräsidentin Diana Ewert eröffnete die Spielsaison von Pippi Langstrumpf, und somit auch die Sommersaison 2016 auf der Freilichtbühne Hallenberg. 

Gut 2,5 Stunden später war es dann soweit, die Premiere war geschafft und das Ensemble holte sich seinen verdienten Applaus ab. 1. Vorsitzender Albert Winter bedankte sich in seiner Premierenrede bei allen Mitwirkenden vor-, auf- oder hinter der Bühne, bei den großen und vor allem auch bei den kleinsten Mitspielern. Regisseurin Bärbel Kandziora, welche zum zweiten Mal Regie im Hallenberger Familientheater führt, hat es geschafft die große Spielschar von 99 Mitspielern auf der Bühne in Szene zu setzen und ein schönes, spannendes und lustiges Theaterstück zu inszenieren, mit viel Charme und schönen Melodien. Für die Gesangsstücke war in diesem Jahr erstmalig Silvia Salzbauer zuständig.
Beim anschießendem traditionellen Premierenempfang auf der Bühne wurden Glückwünsche ausgesprochen und zusammen mit allen Mitwirkenden, Freunden, Familien und Ehrengästen die Premiere gefeiert.

Am Sonntag, den 12. Juni 2016 findet dann die zweite Premiere der Saison statt, welche in diesem Jahr auch eine Welturaufführung ist. Mit dem Musical Maria Magdalena kommt in diesem Jahr etwas ganz neues auf die Hallenberger Naturbühne. Wir hoffen auch dann ein volles Haus zu haben und eine schöne Premiere feiern zu können.

 


 

Die erste Premiere der Saison steht vor der Tür

Nur noch wenige Tage bis zur Saisoneröffnung


Nur noch fünf Tage, dann steht die erste Premiere und somit die Eröffnung der Sommersaison 2016 auf den Programm. Bis dahin stehen für das Ensemble und für allen Beteiligten des Kinderstücks noch die Endproben auf dem Plan, damit alles rechtzeitig zur Premiere am Sonntag fertig ist.

Bis dahin ist, trotz der wenigen Tage, noch einiges zutun. Die letzten Fäden werden gezogen, die letzten Feinheiten am Kostüm geändert. Die Technik stellt die Lautstärken ein, die Darsteller lernen die letzten Texte auswendig und die Maske setzt bei dem einen Dame Lidstrich, die anderen erhalten nur rote Wangen. An allen Stellen werden die letzten Sachen erledigt, um allen Gästen einen schönen Premierenbesuch zu gewährleisten.  

Mit der Premiere des Kinder- & Familienstücks Pippi Langstrumpf wird auf der Freilichtbühne Hallenberg die 70. Spielsaison eröffnet, die Hallenberger Naturbühne feiert somit in diesem Jahr ein kleines Jubiläum.
Seien auch Sie Gast bei der Eröffnung der 70. Spielsaison, wir freuen uns auf sie!
 

 

Neue Internetseite online

www.freilichtbuehne-hallenberg.de erscheint in neuem Glanz

Aufgrund technischer Probleme mit unserer bisherigen Internetseite mussten wir diese leider verlassen und haben in den vergangenen Wochen an einer komplett neuen und modernen Seite gearbeitet. Hier und da wird die Seite noch vervollständigt, aber die wichtigsten Informationen sind ab sofort für die Besucher online. Wir hoffen, dass sie sich schnell zurecht finden werden, der Grundaufbau der Seite ist unverändert, so dass sich unsere Besucher hoffentlich schnell an das neue Outfit gewöhnen.
Klicken Sie sich durch und reservieren sie sich dabei vielleicht direkt Ihre Eintrittskarten für die Saison 2016?! 
Wir freuen uns auf sie!