Komödie 2021

CHARLEYS TANTE

(Charley´s Aunt)
Schwank in drei Akten
von Brandon Thomas
Deutsch von Astrid Windorf 


Aufführungsrechte

bei FELIX BLOCH ERBEN GmbH & Co. KG, Berlin
www.felix-bloch-erben.de  

Regie

Manuela Senger & Stefan Pippel

Theater der Freilichtbühnenjugend im Sommer auf der Bühne!

Auch in diesem Winter sollte es von der Freilichtbühnenjugend wieder das Winterstück in der Stadthalle Hallenberg geben. Doch aufgrund der anhaltenden, ungewissen Lage im Bezug auf die Corona Pandemie, musste man umdenken und neue Wege einschlagen. So ist die Entscheidung getroffen worden, im Sommer 2021 die Passion nicht aufzuführen, sondern drei kleinere Stücke zu inszenieren. Neben einem Stück für Kinder- und Familien, soll es ein Musiktheater geben und als drittes Stück wird CHARLEYS TANTE auf die große Bühne kommen. Premiere ist am Samstag, 24. Juli 2021 um 15.30 Uhr.


Worum geht es in dem Stück?

Jack und Charley sind zwei ganz normale Studenten. Sie sind jung, stammen aus guten Familien, haben Diener, dafür aber nie Geld. Dazu sind sie noch unsterblich verliebt. Alles könnte so schön sein, wenn es nur einen Weg gäbe, die beiden Angebeteten zu treffen und sich ihnen zu erklären. Die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag sollen die jungen Damen nach Schottland abreisen.
Da erhält Charley ein Telegramm aus Brasilien: Seine Tante kündigt ihren Besuch an. Gesehen hat Charley die Dame noch nie, aber sie soll reich sein und einen Erben suchen. Diese Aussicht ist Grund genug, die Mädchen neugierig zu machen und einladen zu können. Doch dann verzögert sich die Ankunft der Tante. Was nun? Kurzer Hand überreden die beiden ihren Freund Lord Fancourt Babberly (kurz Babbs) als Frau verkleidet in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Als er sich widerwillig dazu bereit erklärt, ahnt er noch nicht, welche Kette von Verwechslungen, Notlügen und geistigen Purzelbäumen ihren Lauf nehmen werden. Nicht nur, dass plötzlich zwei ältere Herren um das vermeintliche Rasseweib werben und er durch die Heiratsanträge jener in peinliche Verlegenheit gebracht wird. Als die wirkliche Tante plötzlich und leibhaftig in der Tür steht, scheint die Katastrophe unabwendbar…

Die rasante Komödie wurde im Laufe der Jahre in 28 Sprachen übersetzt, in 70 Ländern gespielt und viermal verfilmt. Grund genug diesem Klassiker auch bei uns zum Zweiten Mal Leben einzuhauchen.

Trotz der aktuellen Corona-Pandemie versuchen wir alles um die Komödie für unsere Zuschauer auf unsere schöne Freilichtbühne zu bringen. Nicht zuletzt um uns Allen, trotz aller täglich Nachrichten, ein wenig Freude zu bereiten!

 

Drucken